Home > Section Overview > Fakten über den Verlauf der Erkrankung
 
 

Mythos / Menschen mit Schizophrenie werden nie wieder gesund…

Fakt / Manche Menschen, die an einer Schizophrenie erkrankt sind, werden wieder völlig gesund—alle psychotischen Symptome verschwinden und sie können genauso weiterleben wie vor der Erkrankung. Bei Anderen bestehen zwar einige Symptome fort, aber sie sind in der Lage, eigenständig ein befriedigendes und produktives Leben in ihrer Gemeinde zu führen. Etwa ein Drittel derjenigen, die an einer Schizophrenie erkranken, werden nicht wieder richtig gesund und müssen teilweise langfristig in einer Einrichtung betreut werden.

Mythos / Schizophrenie ist ansteckend.

Fakt / Angst vor Ansteckung führt dazu, dass andere Menschen Kontakt mit an Schizophrenie Erkrankten vermeiden. Angst vor Ansteckung führt auch zu einer Stigmatisierung der Familienangehörigen, der in der Psychiatrie Tätigen, und der Behandlungseinrichtungen.

Verschiedene Verläufe bei verschiedenen Menschen / Das Missverständnis, man könne von einer Schizophrenie nicht gesunden, führt zu Hoffnungslosigkeit und Verzweiflung bei den betroffenen Menschen. Es kann auch dazu beitragen, dass Familien ihre kranken Angehörigen vernachlässigen oder im Stich lassen. Tatsächlich kann die Erkrankung viele verschiedene Verlaufsformen annehmen.
     Bei schizophrenen Erkrankungen gibt es eine große Anzahl gänzlich unterschiedlicher Verläufe. Manche Menschen habe Krankheitsphasen, die Wochen oder Monate dauern, gesunden aber zwischen den einzelnen Phasen vollständig; bei anderen nimmt die Krankheit einen fluktuierenden Verlauf, wobei die Symptome zwar kontinuierlich bestehen bleiben, aber in Ihrer Intensität variieren. Während es auf der einen Seite Menschen gibt, die nach einer einzigen schizophrenen Episode völlig gesunden und nie wieder krank werden, gibt es andererseits auch Verläufe, bei denen keine Besserung eintritt.

_______________________
Return to the top of the article